AGB

Betreiber:
Simba Buchmann
Kurstraße 35
53577 Neustadt/Wied
Deutschland

Inhaltlicher Verantwortlicher gem. § 55 II RStV:
Simon Etscheid
Wilenstrasse 135
8832 Wilen SZ
Schweiz

Kontakt:
E-Mail (Support): Support@Black-Host.eu
E-Mail (Rechnung/Infos): Info@Black-Host.eu
E-Mail (Abuse): Abuse@Black-Host.eu

Disclaimer – rechtliche Hinweise
Wir passen regelmäßig unsere AGBs an, eine Änderung wird circa 7 Tage vorher per Mail angekündigt. In dieser Mail, werden alle Kunden auf die Änderung aufmerksam gemacht und gefragt, ob Sie damit einverstanden sind.

§ 1 Grundlegende Bestimmungen
(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns als Anbieter (Black-Host) über die Internetseite black-host.eu schließen. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.
(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.
(3) Alle Ihre aktiven Dienstleistungen müssen in Ihrem Besitz bleiben und dürfen nicht zum weiterverkauf genutzt werden. Für einen solchen Gebrauch bieten wir sogenannte Reselling-Angebote.
(4) In dem Reiter "Mein Profil" (https://black-host.eu/profile) sollten die persönlichen Daten angegeben werden. Ansonsten kann es passieren, dass die von Ihnen bestellten Dienste nicht bereit gestellt werden können.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages
(1) Wir stellen Ihnen Internet-Dienstleistungen, insbesondere Webhosting und ServerHosting zur Verfügung. Der Leistungsumfang ergibt sich aus dem von Ihnen gebuchten Leistungspaket und der hierzu auf unserer Internetseite angegebenen Leistungsbeschreibung.
(2) Bereits mit dem Einstellen des jeweiligen Leistungsangebots auf unserer Internetseite unterbreiten wir Ihnen ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages zu den in der Leistungsbeschreibung angegebenen Bedingungen.
(3) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird. Ansonsten sehen wir uns nicht dazu gezwungen eine Erstattung vorzunehmen und das Produkt auszustellen.

§ 3 Leistungserbringung bei Webhosting und Serverhosting, Pflichten
(1) Unsere Leistungspflichten ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung des jeweiligen Webhosting- oder Serverhosting-Angebots. Die Leistungserbringung wird ihnen innerhalb weniger Stunden per E-Mail zugeschickt.
(2) Soweit wir Ihnen im Rahmen des Serverhostings volle und alleinige Administrationsrechte auf den bereitgestellten Servern einräumen, sind Sie ausschließlich und allein für die Verwaltung und Sicherheit Ihres Servers verantwortlich Sie sind verpflichtet, notwendige Sicherheitssoftware zu installieren, sich konstant über bekannt werdende Sicherheitslücken zu informieren und diese selbständig zu schließen. Die Installation von Wartungsprogrammen oder sonstiger Software, die wir zur Verfügung stellen oder empfehlen, entbindet Sie nicht von dieser Pflicht.
(3) Soweit wir Programme bereitstellen, erhalten Sie für den Zeitraum der Vertragsdauer ein nicht ausschließliches Recht zur Nutzung der bereitgestellten Programme. Sie sind verpflichtet, die jeweiligen Lizenzbestimmungen einzuhalten.
(4) Sie sind ferner verpflichtet, Ihren Server so einzurichten und zu verwalten, dass die Sicherheit, Integrität und Verfügbarkeit der Netze, anderer Server, Software und Daten Dritter nicht gefährdet wird. Insbesondere ist es Ihnen untersagt, den Server für den Versand von SPAM-Mails und (d)DOS-Attacken zu verwenden oder offene Mail-Relays und andere Systeme auf dem Server zu betreiben, über die SPAM-Mails und (d)DOS-Attacken verbreitet werden können. Bei Verstößen behalten wir uns das Recht vor, den Server ohne vorherige Ankündigung vom Netz zu trennen und den Vertrag fristlos zu kündigen.
(5) Sie haben keinen Anspruch darauf, dass dem Server dieselbe IP-Adresse für die gesamte Vertragslaufzeit zugewiesen wird. Wir behalten uns vor, diese bei technischer oder rechtlicher Notwendigkeit zu ändern und Ihnen in diesem Zusammenhang eine neue IP-Adresse zuzuteilen.
(6) Wir behalten uns vor, die zur Erbringung der Leistungen eingesetzte Hard- und Software an den jeweiligen Stand der Technik anzupassen und Ihnen die sich hieraus möglicherweise ergebenden zusätzlichen Anforderungen an die von Ihnen auf unseren Servern abgelegten Inhalte rechtzeitig mitzuteilen. Wir verpflichten uns, solche Anpassungen nur in einem für Sie zumutbaren Rahmen und unter Berücksichtigung Ihrer Interessen vorzunehmen.
(7) Wir erbringen unsere Leistungen mit einer Verfügbarkeit von 99 % im Monatsmittel, soweit im jeweiligen Leistungsangebot keine andere Verfügbarkeit ausgewiesen ist. Ausfallzeiten aufgrund von regelmäßiger oder sporadischer Wartung sind hierin eingeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen der Server aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht in unserem Einflussbereich liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.) nicht zu erreichen ist.
(8) Sollte ein Shared-Dienst eine zu hohe Auslastung aufweisen (Traffic, CPU, Schreib-und Lesegeschwindigkeit des Speichers) und dadurch andere Kunden auf dem Hostsystem beinflussen, sperren wir den Dienst unangekündigt.

§ 4 Weitere Pflichten Ihrerseits
(1) Sie haben uns über jede Änderung der für die Vertragserfüllung erforderlichen Daten unverzüglich zu informieren. Passwörter und sonstige Zugangsdaten sind streng geheim zu halten.
(2)Sie gewährleisten, dass Ihre Domains (einbeschlossen ebenfalls andere Dienstleistungen) und die darunter abrufbaren Inhalte nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder die guten Sitten verstoßen und keine Rechte Dritter verletzen. Das betrifft insbesondere die rechtlichen Regelungen zur Anbieterkennung, Urheber-, Marken-, Persönlichkeits- und sonstige Schutzrechte, Fernabsatzrecht, Wettbewerbsrecht, Strafrecht und Datenschutzrecht. Wir sind nicht verpflichtet, Ihre Domains und die darunter abrufbaren Inhalte auf eventuelle Rechtsverstöße zu prüfen. Nach dem Erkennen von Rechtsverstößen oder von unzulässigen Inhalten sind wir berechtigt, die Inhalte zu sperren und die betreffende Domain unerreichbar zu machen. Sie werden von solchen Maßnahmen unverzüglich informiert. Sie stellen uns von allen Ansprüchen, die aus einem von Ihnen zu vertretenen Verstoß gegen die obigen Pflichten entstehen, frei. Das betrifft auch die Kosten unserer notwendigen Rechtsverteidigung einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten.
(3) Sie haben Sicherungskopien von allen Daten, die Sie auf unsere Server überspielen, auf gesonderten Datenträgern selbst zu erstellen. Wir sind für die Erstellung von Datensicherungskopien nicht verantwortlich. Im Falle eines Datenverlustes werden Sie die betreffenden Datenbestände nochmals unentgeltlich auf unsere Server übertragen.
(4) Sie werden darauf achten, dass das vereinbarte Datentransfervolumen (Traffic) nicht überschritten wird. Soweit nichts anderes vereinbart ist, ist ein Traffic von 1 TB zulässig. Der Traffic ist „Fair Use“ zu behandeln.
(5) Sie sind dazu verpflichtet, sich im Dashboard (https://black-host.eu/dashboard) stehts nach Neuheiten umzuschauen. Dort werden regelmäßig Ankündigungen zu Wartungen etc getätigt. Sollten Sie also nicht mitbekommen, dass z.B. ein Hostsystem komplett gelöscht wird etc können wir nicht für Ihre Unwissenheit haften.
(6) Der Kunde verzichtet auf sein Widerrufsrecht, damit wir bereits vor dem Ablauf der Widerrufsfrist mit der Erbringung der Dienstleistung beginnen können.

§ 5 Umgang mit Black-Host Produkten
(1) Die Produkte sollten nicht zu illegalen Zwecken dienen, dazu zählen: DD(o)S Attacken, Illega Inhalte, Verbreitung illegaler Produkte und Pornographiche sowie Nationalsozialistischen Inhalten verwendet werden.
(2) Die Installation von Systemschädigen Programmen etc. führen zu einer sofortigen deaktivierung der gebuchten Dienstleistung. Eine Erstattung ist nur in wenigen fällen möglich. Sie haben die Möglichkeit Ihre Daten über eine Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst zu erhalten. Dafür setzen wir eine Frist von 14 Tagen voraus.

§ 6 Sonstige Informationen zum Bestellverlauf
(1) Wir können Bestellungen nach eigenem Ermessen ablehnen, eine Erstattung des Kaufbetrages erfolgt automatisch in Form von Guthaben.
(2) Nach Bestellungseingang kann es bis zu 5 Werktagen dauern, bis Ihr Produkt gutgeschrieben wurde. Sollten wir nicht genügen Ressourcen, für die Bereitstellung der Dienstleistung vorhanden haben, erhalten Sie den Kaufbetrag innerhalb von Guthaben automatisch zurück. Natürlich werden wir in diesem Falle für schnellstmögliche Neubeschaffung sorgen.

§ 7 Nutzung des Kundencenters
(1) In unserem Kundenpanel, nutzen wir die Funktion zur Erstellung eines personalisierten Kundenaccounts. Sie müssen eine E-Mail hinterlegen, auf diese Sie vollen Zugriff haben. Der personalisierte Benutzername sollte mit Ihnen in Verbindung gebracht werden können und darf keine Sexuellen, Nationalsozialistische oder beleidigungen enthalten. Auch eine Anspielung ist zu unterlassen!
(2) Sollten die Eingabefelder wie z.B. "Wohnort" etc. für nicht vorgesehene Zwecke und der Manipulation des Kundencenters dienen, werden wir Ihren Account sperren. Eine Entsperrung können Sie per Kundensupport beantragen. Ihre Dienstleistungen sind von dieser Einschränkung nicht betroffen.